Zum Inhalt springen
v.l.n.r.: Vorsitzender Falko Beitz, Bernd Nabert, Erik von Malottki, Frank Tornow, Carsten Seeger (ausgeschieden), Norbert Raulin, Patrick Dahlemann, MdL, Dr. Günther Jikeli Foto: SPD-Kreistagsfraktion Vorpommern-Greifswald

18. Juni 2019: Carsten Seeger führt SPD-Kreistagsfraktion

Auf Einladung des SPD-Kreisvorsitzenden Bernd Nabert kamen gestern die neu gewählten Kreistagsmitglieder in Greifswald zur konstituierenden Sitzung zusammen. Künftig werden 7 Sozialdemokraten die Geschicke des Kreises im Kreistag mitbestimmen. Das sind 2 Sitze weniger als in der letzten Wahlperiode.

Dazu sagte Bernd Nabert: „Natürlich haben wir das Wahlergebnis in den verschiedenen Gremien intensiv ausgewertet. Wir haben sehr unterschiedlich abgeschnitten. Während wir im ehemaligen Uecker-Randow-Gebiet und auf der Insel Usedom sehr gute Ergebnisse erzielen konnten und sogar zugelegt haben, bleiben gleichzeitig die weißen Flecken eine Herausforderung für uns. Auch um diese Gebiete des Landkreises werden wir uns aktiv kümmern.“

Bernd Nabert schlug den Ueckermünder Carsten Seeger als neuen Fraktionsvorsitzenden vor. Seeger wurde ohne Gegenkandidaten gewählt. Sein Stellvertreter wird der Stolper Bürgermeister Falko Beitz von der Insel Usedom, der sich u. a. für eine bessere Finanzaustattung der Städte und Gemeinden durch die Senkung der Kreisumlage einsetzen wird.

Carsten Seeger erklärte: „Natürlich nehme ich diese Herausforderung dankend an. Für mich stehen immer die Lebensbedingungen der Bevölkerung im Vordergrund unserer Entscheidungen. Die neuen Finanzressourcen im Kreishaushalt müssen sinnvoll eingesetzt werden. Dabei haben bei uns die Feuerwehren, der Sport und die Kultur einen hohen Stellenwert. Das werden wir in einer aktiven Kreistagsarbeit umsetzen. Auch die Situation der Kreisstraßen und die Präsenz der Kreisverwaltung in der Fläche haben wir besonders im Blick.

Erster Schwerpunkt der Arbeit der neuen Fraktion werden der Einsatz für eine ausreichende Anzahl kostenfreier Kitaplätze mit einem verbesserten Personalschlüssel sein“

v.l.n.r.: Vorsitzender Falko Beitz, Bernd Nabert, Erik von Malottki, Frank Tornow, Carsten Seeger (ausgeschieden), Norbert Raulin, Patrick Dahlemann, MdL, Dr. Günther Jikeli Foto: SPD-Kreistagsfraktion Vorpommern-Greifswald

Vorherige Meldung: Keine sachgrundlose Befristung in der Verwaltung!

Nächste Meldung: SPD Kreistagsfraktion fordert Öffentlichkeit des Kreisausschusses

Alle Meldungen